Hormone und ihre Wirkung Anti-Aging mit Hormonen Abnehmen mit Hormonen Haare und Haut Wechselbeschwerden Sterilitätsbehandlung Hormonelle Brustvergrößerung Shop für hormonfreie Präparate

Anti-Aging mit Hormonen

Eine der wissenschaftlich bewiesenen Ursachen für den Alterungsprozess ist der Rückgang der Hormonproduktion.

Homonelles Anti-Aging bedeutet allerdings nicht, das Altern komplett zu verhindern. Es soll nur das Altern verlangsamen, altersbedingte Störungen und Erkrankungen des Körpers und des Geistes möglichst gering halten und damit die Lebensqualität bei zunehmendem Lebensalter verbessern.

Um die reduzierten körperlichen und geistigen Funktionen wieder herzustellen muß das Gleichgewicht aller Hormone im Körper wieder hergestellt und aufrechterhalten werden.

Eine Behandlung mit dem Wachstumshormon HGH und dem im Körper stark verbreiteten Steroidhormon DHEA kann unterschiedliche Alterserscheinungen reduzieren:

  • Müdigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Gedächtnisleistung & reduzierte Merkfähigkeit
  • Dünne & fleckige Haut
  • Schlechte Wundheilung
  • Muskelrückgang
  • Fetteinlagerungen im Körper
  • Starke Faltenbildung

Hormonelles "Resetting"

Sind alle Zeichen eines Wachstumshormonmangels gegeben, kann das Wachstumshormon bei solchen Patienten in einer mehrwöchigen Kur gegeben werden, wobei wöchentlich mehrere Injektionen mit Wachstumshormon verabreicht werden.

Dabei wird das Wachstumshormon nicht in einer Dauergabe zur Substitution der erniedrigten HGH Werte gegeben, sondern nur über einen wenige Monate dauernden Zeitraum im Sinne eines Resettings. Ein zeitlich begrenzter Wachstumshormonersatz, ein sogenanntes Resetting, ermöglicht eine Neukalibrierung aller biologischen Reaktionen und Abhängigkeiten. Durch eine wiederholte zwischenzeitliche Gabe des Wachstumshormons wird zwischen der Peripherie und Hypophyse die Wechselwirkung verbessert und damit werden auch veränderte und reduzierte Funktionen des Körpers wieder aufgebaut.

Wachstumshormon kommuniziert wie kaum ein anderes Hormon mit zahlreichen Systemen des Körpers.

Durch das Resetting wird nicht nur das fehlende Wachstumshormon ausgeglichen, sondern eine Neueinstellung unterschiedlicher Systeme hergestellt. Bestimmte Gene nehmen im Alter ab oder zu. Transcriptionsveränderungen der Gene, die durch das Alter eingetreten sind, werden durch das Wachstumshormon korrigiert. Der Zellstoffwechsel und die Zellteilung werden korrigiert und normalisiert. Dadurch ist der Einfluss des Wachstumshormons weit gestreut und ein periodisches Resetting mit dem Wachstumshormon ist mit zunehmendem Alter sinnvoll.

Damit ist es tatsächlich gelungen, altersbedingte Mangelerscheinungen zu beheben und gestörte Körperfunktionen grundlegend zu verbessern.

Durch HGH werden Muskeln aufgebaut und Fettgewebe reduziert, die Leistungsfähigkeit steigt wieder an. Die Haut wird glatt und faltenlos, das Haar schöner und dichter, der Sexualtrieb kehrt zurück und Depressionen verschwinden. Die Gedächtnisleistung nimmt wieder zu und ein schnelleres und klareres Denken ist möglich.

Der Schlaf wird tiefer, gesunder und erholsamer, es kommt zur Zunahme der Sehschärfe und des Hörvermögens, weiters zur Regulierung des Blutdruckes und zur Senkung des Cholesterinspiegels. Auch diffuse Gelenks- und Muskelschmerzen werden stark reduziert.

Generell spürt man innerhalb weniger Wochen eine Besserung des Gesamtbefindens, man sieht auch jünger und schlanker aus. Die Figur und die körperliche und geistige Beweglichkeit werden jugendlich und man fühlt sich wie in jüngeren Jahren.

Herr Prof. Dr. Müller-Tyl hat bisher als erster in Österreich eine große Zahl an Patienten mit Symptomen des HGH Mangels mit Wachstumshormon in Injektionsform mit außergewöhnlichem Erfolg behandelt. In keinem einzigen Falle ist es zu irgendwelchen gravierenden Nebenwirkungen gekommen.

Weitere Informationen:

Google+